Sind Sie im Baugewerbe tätig und interessieren sich für Themen rund um IT-Sicherheit und Datenschutz? Dann sollten Sie diesen Online-InfoVortrag nicht verpassen!

Wir laden Sie herzlich ein, an unserem Vortrag teilzunehmen, bei dem zwei Experten ihr Fachwissen speziell für die Baubranche präsentieren werden. Sie erhalten wertvolle Einblicke und praxisnahe Tipps, wie Sie die IT-Sicherheit in Ihrem Unternehmen verbessern und den Datenschutz gewährleisten können. Nutzen Sie die Gelegenheit, Fragen direkt an die Experten zu stellen und von ihrem Know-how zu profitieren. Verpassen Sie nicht die Chance, Ihr Unternehmen sicherer zu machen und sich weiterzubilden.

Freuen Sie sich auf Michael Rätze vom Mittelstand-Digital Zentrum Chemitz und Matthias Börsig vom Mittelstand-Digital Zentrum Klima.Neutral.Digital, die Ihnen alle Fragen rund um IT-Sicherheit und Datenschutz beantworten werden.

Michael Rätze studierte Rechtswissenschaft mit dem Schwerpunkt Handels- und Gesellschaftsrecht an der Universität Leipzig und absolvierte sein Referendariat im Landgerichtsbezirk Dresden.Seit Februar 2018 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Privatrecht und Recht des geistigen Eigentums an der TU Chemnitz. Er forscht und lehrt im Bereich des Innovations- und Technikrechts, Schwerpunkte sind hier u.a. das Arbeitsrecht, das Datenschutzrecht oder das Wettbewerbsrecht.Seit Beginn des Mittelstand-Digital Zentrums Chemnitz 2021 ist er dort für alle rechtlichen Aspekte der Digitalisierung zuständig und unterstützt auch andere Zentren der Initiative durch Vorträge und Publikationen.

Matthias Börsig absolvierte sein Bachelorstudium in Informatik mit dem Schwerpunkt IT-Sicherheit an der Hochschule Aalen – Technik und Wirtschaft (HTW Aalen). Anschließend absolvierte er sein Masterstudium in Informatik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) mit den Schwerpunkten „Kryptographie und Sicherheit“ sowie „Theoretische Grundlagen“. Seit Juli 2018 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am FZI Forschungszentrum Informatik mit den Schwerpunkten IT-Sicherheit, IoT-Sicherheit, Fuzzing, Digitale Forensik, Maschinelles Lernen und Künstliche Intelligenz tätig. Seit November 2022 ist er zudem als KI-Trainer im Mittelstand-Digital Zentrum Klima.Neutral.Digital tätig. In dieser Rolle ist er Ansprechpartner für Künstliche Intelligenz (KI) in Verbindung mit IT-Sicherheit.

Melden Sie sich gleich hier an.

Digitale Geschäftsprozesse und KI im Baugewerbe

Die Digitalisierung verändert die Bauindustrie und eröffnet neue Möglichkeiten, um Geschäftsprozesse effizienter zu gestalten. In unserer BauVision zum Thema “Digitale Geschäftsprozesse in der Wertschöpfungskette Bau und KI in Baugewerbe” bieten wir Ihnen als Akteur der Bauindustrie eine Plattform, um Sie über Best Practices und Erfahrungen auszutauschen. In einer interaktiven Online-Veranstaltung haben Sie die Gelegenheit, Ihre Fragen zu stellen und von anderen Teilnehmern zu lernen. Ob es um die Digitalisierung von Planungsprozessen oder die Integration von digitalen Werkzeugen in die Bauabläufe geht – in der BauVision können Sie sich mit anderen Experten vernetzen und gemeinsam an Lösungen arbeiten.

Unser KI-Trainer Matthias Börsig nimmt an der offenen Fragerunde teil und steht zu Fragen rund um den Einsatz von KI zur Verfügung.

Melden Sie sich gleich hier an und bringen Sie Ihre digitalen Geschäftsprozesse auf das nächste Level!
 

KI-Kompetenz für Verbände, Kammern und weitere Multiplikatoren

Ab April wird wieder ein umfangreiches Train-The-Trainer Program im Rahmen des KI-Trainer Programms des Mittelstand-Digital Netzwerks angeboten. Ziel des Programms ist es, fundierte und anwendungsorientierte KI-Kompetenzen an die Teilnehmenden zu vermitteln. Es richtet sich explizit an Multiplikatoren, die im Kontakt zu kleinen und mittleren Unternehmen stehen. Das Programm setzt sich aus vier Modulen zusammen:

Einführungsmodul: KI-Grundlagen

  • Was ist KI?
  • Was sind die Chancen & Risiken des Einsatzes von KI-Lösungen?
  • Welche Anwendungspotenziale gibt es für KI-Lösungen?

Spezialisierungsmodul: Daten & Algorithmen

  • Welche Rolle spielen Daten für den Einsatz von KI und wie kann man sie nutzen?
  • Welche Algorithmenklassen gibt es und wie wähle ich die richtige aus?
  • Was ist automatisiertes maschinelles Lernen (AutoML) und wie wird es angewendet?

Spezialisierungsmodul: Geschäftsmodelle und KI-Readiness

  • Welche Voraussetzungen sind für den Einsatz von KI nötig?
  • Wie verändern sich Geschäftsmodelle durch den Einsatz von KI?
  • Welche Methoden & Werkzeuge gibt es, um die Usability von KI-Lösungen sicherzustellen?

Spezialisierungsmodul: IT-Sicherheit & Recht beim KI-Einsatz

  • Wieso ist IT-Sicherheit beim Einsatz von KI-Lösungen wichtig?
  • Wie lassen sich potenzielle Bedrohungen & Risiken erkennen?
  • Wie kann mittels KI-Tools die IT-Sicherheit erhöht werden?

Alle Module bestehen aus einem Mix aus Webinaren und Workshops. In Webinaren erlernen die Teilnehmenden das grundlegende theoretische Wissen. Aufbauend auf die Webinare wird in interaktiven Workshops das erlernte Wissen vertieft und weiter ausgebaut. Das gesamte Train-the-Trainer Programm findet online statt.

Das KI Train-the-Trainer Programm ist kostenfrei und anbieterneutral. Bei einem erfolgreichen Abschluss der Module werden im Anschluss Teilnahmebescheinigungen ausgestellt.

Alle Termine im Überblick sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Tauchen Sie ein in die Welt des effizienten Energiemanagements. Die Mittelstand-Digital Zentren Klima.Neutral.Digital und Chemnitz laden Sie dazu ein, Ihr Unternehmen auf dem Weg zu mehr Energieeffizienz zu begleiten. Erfahren Sie, wie Sie durch effektives Energiemanagement und die Kenntnis rechtlicher Rahmenbedingungen die Weichen für ein nachhaltiges und kosteneffizientes Unternehmen stellen. Ein spannender Impulsvortrag eröffnet neue Perspektiven zum Thema Flexibilität im Energieeinsatz. Entdecken Sie innovative Ansätze, wie Sie Ihre Energieressourcen effektiver nutzen können. Zwei Unternehmen teilen anschließend ihre Erfahrungen auf dem Weg zu einem energiesparsamen KMU.

Praxisnahe Einblicke und bewährte Strategien helfen Ihnen, Ihre eigenen Ziele zu definieren und umzusetzen. Entwickeln Sie in einer entspannten Atmosphäre ein tieferes Verständnis für Energieeffizienz in KMU und diskutieren Sie auch spezifische Fragestellungen z.B. über PV-Anlagen oder Wärmepumpen.

Was erwartet Sie?

  1. Grundlagen zum Energiemanagement und zu rechtlichen Rahmenbedingungen
  2. Impulse zur Flexibilität von Energieeinsatz
  3. Erfahrungsbericht der TRIBICON GmbH: Wie komme ich von der Datenmessung zu einem erfolgreichen Energiemanagementsystem?
  4. Erfahrungsbericht (tba.)

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Jetzt anmelden:

















    Design, Geschäftsmodell und die positiven Effekte der Kreislaufwirtschaft hängen eng miteinander zusammen. Das erlebst du an diesem Tag in der Arena 2036 mit ganz viel Technik, Anwendungswissen und einem Workshop zum Design von Wertschöpfungsketten.

    Programm

    10:00 Uhr – Begrüßung
    Wir heißen dich willkommen an diesem spannenden Ort: Die Arena 2036 ist ein zentraler Platz in Deutschland für die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft für eine Produktion und Mobilität der Zukunft.

    10:15 Uhr – Ecodesign, Mittelstand-Digital Zentrum Klima.Neutral.Digital
    Im Impuls geht es um eine Einführung in die Prinzipien des Designs für Nachhaltigkeit. Dabei erfährst du, welche Aspekte du bei der Gestaltung von Produkten und Prozessen berücksichtigen kannst, um die Umwelt zu schützen.

    10:30 Uhr – Design für Kreislaufwirtschaft, Dr. Marcus Winkler, Mittelstand-Digital Zentrum Smarte Kreisläufe
    Beim Design für Kreislaufwirtschaft geht es darum, das eigene Produkt, die Prozesse & das Geschäftsmodell anders zu betrachten. Im Fokus stehen so Herausforderungen wie z.B. Aufbau & Konstruktion, Materialwahl, Kennzeichnung, die Wiederverwendbarkeit oder das Nutzungskonzept.

    11:15 Uhr – Workshop: Circo Methode – Zirkuläre, Geschäftsmodelle entwickeln, Ines Haydn, Effizienzagentur NRW

    Es wird praktisch! Wir bekommen einen Einblick in die CIRCO-Methode und dürfen sie testen. CIRCO ist ein niederländisches über 1000-fach erfolgreich erprobtes Angebot. Es unterstützt Unternehmen dabei, auf Grundlage ihrer linearen Wertschöpfungskette zirkuläre Geschäftsmodelle zu entwickeln. Die Effizienz-Agentur NRW ist der erste CIRCO-Hub in Deutschland.

    12:30 Uhr – Mittagessen mit den Klima-Coaches des Mittelstand-Digital Zentrum Klima.Neutral.Digital

    Bei einem informellen Mittagessen tauschen wir uns in der Runde aus. Außerdem gibt es die Chance, die Klima-Coaches des Mittelstand-Digital Zentrums Klima.Neutral.Digital kennenzulernen.

    13:00 Uhr – Sensorik in der Kreislaufwirtschaft – reduce-reuse-recycle, Dr. Karl-Peter Fritz, Mittelstand-Digital Zentrum Klima.Neutral.Digital
    Am Beispiel des Spritzguss-Verfahrens siehst du, wie die Digitalisierung der Produktion durch Sensorintegration und Retrofit, dem nachträglichen „Aufmöbeln“ einer alten Produktionsanlage, Materialeinsparungen und somit eine Abfallreduktion erreicht werden können.

    13:30 Uhr – MFCA – Analysetool von Material- und Energieflüssen im Unternehmen, Dr.-Ing. Jürgen Seibold, Mittelstand-Digital Zentrum Smarte Kreisläufe
    Du lernst eine Methodik kennen, mit der du ein besseres Verständnis der ökologischen und finanziellen Folgen von Material- und Energieflüssen im Unternehmen bekommst. Die Verfügbarkeit von solchen Erkenntnissen ist auch für den Designprozess unabdingbar, um das Ziel tatsächlicher Kreislauffähigkeit messbar machen und überprüfen zu können.

    14:00 Uhr – Beginn des Exklusivworkshops der Reisegruppe (bis 16 Uhr) / Führung durch die Arena für Individualreisende vor Ort (bis 15.00 Uhr)
    Optional kannst du als Individualreisende*r vor Ort an einer Führung durch die Arena 2036 teilnehmen. Die Veranstaltung endet im Anschluss gegen 15.00 Uhr.

    Die Reisegruppe setzt ihre „Reise in der Reise“ an Tag 3 unter dem Schwerpunkt „Team, Planung, Praktisches“ fort und du lernst, wie du ein erfolgreiches Team zusammenstellst und was du für dein Kreislauf-Projekt unbedingt mitnehmen solltest.

    Allgemeines zur Reise in die Kreislaufwirtschaft

    Im April und Mai 2024 begeben wir uns mit produzierenden Unternehmen aus Handwerk und Industrie auf eine aufregende Reise in die Kreislaufwirtschaft im Süden Deutschlands.

    Während dieser Zeit widmen wir uns in insgesamt sechs Veranstaltungen aus verschiedenen Perspektiven der „Circular Economy“. Dabei erstreckt sich die Bandbreite der Themen von Strategie und Design über neue Technologien und Verfahren bis hin zu Fragen des Energiemanagements in der Kreislaufwirtschaft.

    Falls du mehr über die Reise in die Kreislaufwirtschaft erfahren möchtest, findest du in diesem Artikel alle wichtigen Informationen zusammengefasst. Du hast darüber hinaus die Möglichkeit, dich entweder für einzelne der sechs Veranstaltungen anzumelden oder, um von einer exklusiven Betreuung zu profitieren, als Teil einer festen Reisegruppe beizutreten. Wenn du Teil dieser Reisegruppe werden willst, melde dich per Mail unter: zukunftskultur@hnee.de und wir nehmen Kontakt zu dir auf.

    Weitere Reisestationen

    Diese Veranstaltung ist die dritte von insgesamt sechs Veranstaltungen.

    Alle weiteren Termine findest du hier:

    09.04.24 (Online) Die Reise beginnt mit einem digitalen Auftakt

    18.04.24 (Schelklingen – Ingstetten) Remanufacturing: Neues Leben für alte Teile – Die Firma Lorenz öffnet ihre Türen

    07.05.24 ( Nürnberg) Circular Innovation: Wie hängen Kreislaufwirtschaft und Innovation zusammen?

    15.5.24 (Garching bei München) Kreislauffähige Geschäftsmodelle: Von digitalen Helfern, Umdenken in der Produktion und anderen Erfolgsstrategien

    16.05.204 (Leutkirch) Zirkulärer Mittelstand „Made in Germany“ Erfolgsstory aus dem Allgäu: Die Firma elobau öffnet ihre Tore

    Partner

    Die Nachhaltigkeitsreise ist eine Kooperation der Mittelstand-Digital Zentren Augsburg, Klima.Neutral.Digital, Smarte Kreisläufe, Franken, WertNetzWerke, Zukunftskultur und des Bundesverbands Nachhaltiger Wirtschaft e.V..

    Komm mit auf eine besondere Tour – Reise in die Kreislaufwirtschaft

    Du interessierst Dich für Kreislaufwirtschaft? Du willst wissen, wie man eine zirkuläre Produktion aufbaut? Du bist auf der Suche nach Austausch mit Gleichgesinnten?
    Dich interessiert der Blick hinter die Kulissen der “Circular Economy” und willst mehr sehen als oberflächliche Best Practises? Du stehst vor einem speziellen Problem und kommst alleine nicht weiter?
    Dann haben wir etwas für Dich: Im Frühling bieten wir für produzierende KMU, von Start-Up bis Industrie, eine Reise in die Kreislaufwirtschaft an sechs Tagen an.
    Bei dieser Reise:

    • lernst Du die Grundprinzipien zirkulären Wirtschaftens besser kennen
    • verschaffst Du Dir einen Überblick über Themen wie Geschäftsmodelle, Innovation, Produktdesign und natürlich zu digitaler Unterstützung
    • triffst Gleichgesinnte und Partner*innen
    • kannst Du relevante Technologien ausprobieren
    • besuchst Du “zirkuläre” Orte und Unternehmen

    Das klingt gut? Dann schau gerne die Veranstaltungs-Website an. Da erklären wir, wie es funktioniert und warum Du zwischen einer Reisegruppe und einer Individualreise wählen kannst.