Digital Development + Engineering -Treffpunkt für Umsetzer

Zwei Frauen stehen vor einer Grafik mit Zahnrädern

Wie Digitalisierung und Künstliche Intelligenz Innovationsprozesse im Mittelstand beschleunigen

Um in einer zunehmend digitalisierten und vernetzten Welt, die zudem einen nachhaltigeren Umgang mit Ressourcen erfordert, erfolgreiche Produkte auf den Markt zu bringen, werden neue Tools und schnelle Prototyping-Verfahren benötigt.
Das digitale Development + Engineering wird eine wichtige Schlüsselkompetenz der Zukunft sein. Etablierte Unternehmen müssen über den Tellerrand hinausblicken und Herausforderungen ganzheitlich und gemeinsam angehen.

Was bedeutet das praktisch? Lassen Sie uns nach neuen Impulsen suchen. Unsere Referentinnen und Referenten geben Ihnen spannende Einblicke in die jeweiligen Facetten des Entwicklungsprozesses und berichten über neueste Ergebnisse aus der Forschung. 

Unsere Partner:

mine&make GmbH

ist ein Business-Intelligence Anbieter für Zulieferer der Metall- und Elektroindustrie. Sie identifizieren neue Möglichkeiten für die Produkte und technischen Kompetenzen ihrer Kunden und entwickeln das Umsetzungskonzept – schneller, kosteneffizienter und ressourcenoptimiert, durch eine proprietäre KI-Lösung.

TURCK

zählt zu den weltweit führenden Unternehmensgruppen in der Fabrik- und Prozessautomation und betreibt eigenes Entwicklungs- und Innovationsmanagement

Hahn-Schickard

Institut für Mikroaufbautechnik ist Forschungs- und Entwicklungsdienstleister. Von der ersten Idee bis zur Fertigung entwickelt Hahn-Schickard intelligente Produkte mit Mikrosystemtechnik.

Dr. Schön Finance GmbH

Die Dr. Schön Finance GmbH verfügt über umfassende Branchenkenntnisse in der Finanzindustrie und ist spezialisiert auf Innovationsförderung und Förderprogramme im Technologiebereich.

Special Guest

Als Special Guest des Tages zeigt uns Carlo Finetti, Coach des Basketballvereins Tigers Tübingen, wie uns Leidenschaft für ein Thema voranbringt.

Programm:

09:00 Begrüßung 

09:10 Vorträge – Digital Development

Peter Peetz, mine&make | Was bedeuten die Megatrends 20XX für ihre Produkte und Kompetenzen?

Gauthier Boisdequin, mine&make | KI-gestütztes Business Development für technische Produkte

Christian Seliger, Turck | Systematische Produktentwicklung – Innovationsbeschleuniger oder Bremse?                          

10:40 Kaffee-Pause

11:00 Vorträge – Digital Engineering

Thomas Schön, Dr. Schön Finance GmbH | Innovationsförderung / Fördermittelprogramme 

Karl-Peter Fritz, Mittelstand-Digital Zentrum Klima.Neutral.Digital und Hahn-Schickard Institutsleiter | Smarte Produktlösungen mit integrierter Sensorik 

Kerstin Gläser, Mittelstand-Digital Zentrum Klima.Neutral.Digital und Hahn-Schickard Bereichsleiterin | Digital Manufacturing und ressourcenschonende Produktion

12:20 Mittagspause

13:00 Special Guest

Carlo Finetti, Coaching Staff der Tigers Tübingen | Die hohe Kunst der Motivation (Vortragssprache Englisch: How to……)  

13:20 Visions to Products | Laborführungen + Fertigung bei Hahn-Schickard – wie aus Ideen Produkte werden  

14:30 Speed Dating | Ihre Fragen an die Referenten

15:00 Führung in der ARENA 2036 | optionaler Ausklang des Tages mit einer Führung im Innovationscampus für Mobilität und Produktion der Zukunft (gemeinsamer Fußweg zur ARENA2036, ca. 15 Min.)

Jetzt anmelden:


















    Unsere Referentinnen und Referenten stellen sich vor:

    Gauthier Boisdequin hat 2019 mine&make gegründet, mit dem Ziel, erfolgreiches Business-Development für Unternehmen aller Größen zu ermöglichen. Davor hat er verschiedene Positionen in der technischen Entwicklung der Porsche AG und im Key Account der Continental AG, eines Tier-1 Automobilzulieferers, gehabt. Darüber hinaus hat er ein F&E-Strategie-Team im VW Konzern geleitet. Gauthier ist Träger des Porsche-Innovation-Award 2015. 

    “Die Anwendung der Künstlichen Intelligenz, um die Zukunft technischer Produkte konkret zu verstehen und erfolgreich zu gestalten – für unsere Kunden und mit dem mine&make-Team.“

    Peter Peetz hat Entwicklungs-, Fertigungs- und Innovationsmanagementerfahrung seit über 30 Jahren in div. Funktionen, die letzten 6 Jahre als CEO eines international operierenden Mittelständlers – Internationaler Backround aus China, Americas und Osteuropa, Schwerpunkt der täglichen Arbeit ist seit mittlerweile 20 Jahren die Nutzung der Methodiken von Lean Management und Six Sigma – seit 2024 Partner bei mine&make GmbH.

    Seine Motivation: „Innovationen und neue Märkte für Kunden zu öffnen und zu ermöglichen bedeutet die Zukunft der Kunden und der eigenen Organisation proaktiv zu gestalten. Mich reizt es gemeinsam mit ambitionierten Kunden und Kolleg:innen komplexe Herausforderungen und Spannungsfelder zu lösen“.

    Carlo Finetti

    Carlo Finetti wurde in 1995 in Siena/Italien geboren. Zuletzt betreute er den italienischen Zweitligisten Amici Pallacanestro Udinese, bevor er für die Saison 2023/24 bei den Tigers Tübingen anheuerte.

    Von 2013 bis 2020 arbeitete Finetti als Assistant Coach sowie im Jugendprogramm beim Zweitligisten Pallacanestro Biella (2019-2020), beim Erstligisten Pallacanestro Trieste (2018-2019) sowie bei den Drittligisten Unione Sportiva Empolese (2015-2018) und Stella Azzurra Basketball Academy (2013-2014). Seine Schwerpunkte liegen in der Spielerentwicklung, dem Scouting, im Videobereich sowie in der Spielvorbereitung. Finetti ist im Besitz der höchsten italienischen Trainerlizenz (Allentore Nazionale). In der basketballfreien Zeit arbeitet der 28-Jährige mit Spielern an deren Entwicklung. Von 2009 bis 2019 sammelte er zudem Erfahrungen als Spieler und Trainer im Nachwuchsbereich an der Syracuse University und der University of Connecticut in den USA. Nun folgt der erstmalige Schritt weg aus der Heimat und nach Deutschland indem er mit Dany Jansson und Tom Walther den Coaching Staff in der 1. Basketball-Bundesliga für die Tigers Tübingen stellt, wo die Mannschaft seit dieser Saison aus der Pro-A kommend wieder ins Oberhaus zurückgehrten.

    Christian Seliger: Mehr als 15 Jahre Expertise im Entwicklungs- und Innovationsmanagement bei TURCK mit stetiger Weiterentwicklung der Fach- und Führungskarriere – zuletzt in der Position des Vice President R&D sowie CEO einer R&D-Gesellschaft der Turck-Gruppe. Schwerpunkte im Daily Business liegen im R&D- und Change-Management unter Nutzung agiler und lean-orientierter Methoden. Im Fokus stehen insbesondere Coaching- und Digitalisierungswerkzeuge. 

    Skills: Produktentwicklung, Strategische Geschäftsführung und Ausrichtung, Leidenschaft für Innovation und Technologie, Kreativität, Streben nach Fortschritt, Team-Spirit, Globale Zusammenarbeit, Lösungsmanagement, System- und Produktlebenszyklus-Engineering, Technologieentwicklung, Projektmanagement, Interdisziplinäre Zusammenarbeit, Lösungsorientierung, Interkulturelle Kompetenz

    Seine Motivation:  “#WE are the ENGINEers of the digital tomorrow. Kunden- und marktzentrierte Produkte, Services und Lösungen vom Sensor bis in die Cloud zu gestalten, ist mein Antrieb. Gemeinsam entwickeln #WE Technologien und Innovation am Puls der Zeit, formen High-performance Teams und schaffen eine moderne, resiliente Organisation, die sich mit einem coolen, modernen und offenen Mindset den täglichen Herausforderungen und der Transformation stellt.“

    Dr. Thomas Schön, Dr. Schön Finance GmbH

    Mit mehr als 16 Jahren besitzt Herr Schön umfangreiche Berufserfahrung in Finance und verfügt über ein weitreichendes Branchenwissen in der Finanzindustrie. U.a. verantwortete er als CFO den Finanzbereich eines Technologie-Start-Ups und war vorher für renommierte Finanzunternehmen wie Goldman Sachs, pwc und Allianz Global Investors tätig. Herr Schön lehrt zu Computational Finance und Kapitalmärkten an der Universität Tübingen.

    Dr. Karl-Peter Fritz, Hahn-Schickard

    Dr. Karl-Peter Fritz ist seit 2022 Leiter des Hahn-Schickard-Instituts für Mikroaufbautechnik. Nach dem Studium und der Promotion im Maschinenbau an der Universität Stuttgart arbeitete er in verschiedenen Positionen bei Hahn-Schickard und verantwortete die Themenfelder Sensorik, Systementwicklung und digitale Produktionsverfahren. Seine Motivation ist in dem Hahn-Schickard Markenclaim „Visions to Products“ treffend zusammengefasst: „Wir haben bei Hahn-Schickard eine partnerschaftliche Co-Entwicklung und Fertigung direkt mit der Industrie etabliert. Dadurch schaffen wir den Wissens- und Technologietransfer in die Unternehmen und ermöglichen gleichzeitig den Einsatz neuer und risikoreicher Technologien für Produkte mit höchster Performance.“

    Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten aus KND-Anmeldeseite plus Evaluationslink für Veranstaltung

    Foto- und Videoaufnahmen während der Veranstaltung

    Bei dieser Veranstaltung werden Foto- und Videoaufnahmen gemacht, um die Veranstaltung zu dokumentieren und in verschiedenen Medien (Fernsehen, Print, Webseiten, Social Media) zu veröffentlichen. Die Veranstaltungspartner sowie gegebenenfalls Journalistinnen und Journalisten sind für die Aufnahmen verantwortlich. Mit Ihrer Teilnahme an dieser Veranstaltung erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Aufnahmen veröffentlicht werden.

    Datum
    04.07.2024, 09:00 - 16:00 Uhr
    Veranstaltungsort
    Hahn-Schickard
    Allmandring 9b
    70569 Stuttgart