In der Veranstaltung erfahren Sie, wie Sie mit KI-basierten Lösungen Ihr Unternehmen vor Cyberangriffen schützen können, und was die aktuellen Entwicklungen in der Regulierung für Sie bedeuten.

Zum Ablauf:

1) Begrüßung
Prof. Dr. Karl-Heinz Niemann, Hochschule Hannover
Benedikt Hüppe, niedersachsen.digital e.V., UVN e.V. & ZVEI e.V.

2) Kritische Infrastrukturen – Was ist an Regulierung im Bereich KRITIS zu erwarten?
Markus Böger, Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport

3) IEC 62443 – Sichere Entwicklung als Erfolgsfaktor zur Cyber-Resilience-Act-Konformität
Boris Waldeck, Phoenix Contact Electronics

4) KI + IT-Sicherheit: Sind KI-Systeme durch Cyberangriffe gefährdet?
Matthias Börsig, Mittelstand-Digital Zentrum Klima.Neutral.Digital

5) Europäische Produktregulierung: Welche IT-Security Anforderungen kommen auf die Industrie zu?
Franziska Wirths, ZVEI e.V.

6) KI-Angriffserkennung – Mit künstlicher Intelligenz und Machine learning Angriffe aufspüren
Prof. Dr.-Ing. Kai-Oliver Detken, DECOIT GmbH & Co. KG & ifit e. V. Bremen

7) Abschlussworte
Prof. Dr. Karl-Heinz Niemann, Hochschule Hannover


Den Link zur Online-Veranstalung erhalten angemeldete Teilnehmerinnen und Teilnehmer rechtzeitig per Mail.

Welche Verantwortung hat Forschung für unsere Gesellschaft?

Am 8. Februar 2024 öffnet das FZI Forschungszentrum Informatik wieder die Tür zur IKT-Welt von morgen. Beim FZI Open House können Sie live den Transfer von Technologie und Wissen erleben und spannende Einsichten in vier Transferforen gewinnen. Sie erhalten darüber hinaus informative Einblicke in die aktuellen Forschungsprojekte. In den Reallaboren des FZI House of Living Labs können Sie bei Präsentationen und Demonstrationen die Forschung des FZI aus erster Hand kennenlernen und erhalten dabei auch Impulse zur Nachhaltigkeit.

Zum Programm

Das Netzwerktreffen der Mikrosystemtechnik

Bereits zum zwölften Mal wird DAS Netzwerktreffen der Mikrosystemtechnik wieder seine Tore öffnen. Erwartet werden rund 200 in- und ausländische Expert:innen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik sowie 25 Ausstellende!

Der Schwerpunkt der zweitägigen Veranstaltung liegt auf Vernetzung und Austausch zu wichtigen Zukunftstrends und neuen Anwendungsfeldern mit Mikrosystemtechnik. Extra lange Pausen und Pitches für die Ausstellenden bieten viele Gelegenheiten zum Networking. Am ersten Tag bietet die traditionelle Abendveranstaltung direkt im Ausstellungsbereich den Raum für Networking und geselliges Zusammensein.

Themen

In mehreren technischen Vortragsblöcken und einer begleitenden Fachausstellung werden folgende Schwerpunktthemen vorgestellt und diskutiert:

Anwendungsbereiche & Technologien

  • Smart Production, z.B. Industrie 4.0, Industrielles Internet der Dinge, ressourceneffiziente und klimaneutrale Produktion, Kommunikationstechnologien, Energieversorgungssysteme
  • Smart Technologies, z.B. Quantentechnologien, Messtechnik, Künstliche Intelligenz, funktionale Oberflächen, Drucktechnologien sowie hybride und flexible Systeme
  • Smart Health, z.B. Mikromedizintechnik, In-vitro-Diagnostik, intelligente Implantate, Organ-on-Chip, digitale Gesundheitslösungen
  • Smart X, z.B. intelligente Lösungen für Anwendungen in den Bereichen Energie, Mobilität, Umwelt und Textilien

Erfahrungsaustausch und Erfahrungsberichte

  • Geschäftsmodelle
  • Start-Ups und Gründungsthemen
  • Zukunftstrends